Wissen ist das richtige Verständnis von Informationen.

Henning Mankell

Emotionen im Change: Die kraftvollen Begleiter des Wandels
14.04.2021 14:04
von Ira Rueder

Emotionen im Change: Die kraftvollen Begleiter des Wandels

CHANGE 4 SUCCESS  |  Change Management Training Coaching Mediation

Wie gelingt Veränderung ohne Emotionen? Genau so gut wie Segeln ohne Wind!

Veränderung und Emotionen sind eng verknüpft. Jeder Wandel löst Gefühle aus - sowohl positive als auch negative. Die Palette reicht dabei von Unsicherheit und Sorge über Angst und Schock, Wut, Ärger Widerstand, Langeweile, bis hin zu Neugier, Aufbruchsfreude und Motivation.

Je tiefer der Wandel und je direkter und intensiver er erlebt wird, desto heftiger können emotionale Reaktionen ausfallen.

Die sieben Stufen der Veränderung

Emotionale Aspekte sind im Change üblicherweise in sieben Stufen sichtbar:

1. Befürchtungen und Besorgnis
2. Schock und Angst
3. Widerstand und Wut
4. Sachliche Akzeptanz und Frustration
5. Emotionale Akzeptanz und Trauer
6. Offenheit und Neugier, Mut, Enthusiasmus
7. Integration und Selbstsicherheit

Genau diese sieben Stufen der emotionalen Auswirkungen von Veränderung beeinflussen Stimmung, Performance und Produktivität. 

Emotionen begleiten jeden Wandel mit ungeheurer Kraft. Dabei sind sie nicht per se gegen jeden Change gerichtet. Sie sind ein Ventil, das zeigt, wie Menschen - Einzelne oder Gruppen - der Unsicherheit im Change begegnen. Gefühle im Change aufzunehmen, sie ernst zu nehmen und entsprechend darauf zu reagieren ist emotionales Leistungsmanagement.

 

Führung von und mit Emotionen

Die Universität Hohenheim hat bereits im Jahr 2008 das Change Management von Deutschlands Top-Unternehmen erforscht und kam schon damals zu dem Schluss, dass das Management der Emotionen deutlich unterschätzt wird: "43 Prozent der Unternehmen erkennen, dass sie sich zuwenig an den Bedürfnissen der Mitarbeiter orientieren. Dadurch ist Ihre Kommunikationsleistung nicht zielgruppengerecht. Mitarbeiter sind keine pflegeleichte, homogene Zielgruppe, die das erwartete Verhalten sofort zeigt, wenn man nur die richtigen Kommunikationsinstrumente einsetzt." Details zur Change Management Studie der Universität Stuttgart Hohenheim

Im Jahr 2021 leben wir in Zeiten von globaler Pandemie und erleben Disruption im Markt und erforderliche Transformation von Organisationen mit bisher ganz neuer und starker Dynamik.

Vor diesem Hintergrund ist Führung im Wandel einmal mehr und zu allererst das Führen von und mit Emotionen. Wie Sie die Gefühle Ihrer Mitarbeiter als wichtige Informationsquelle erkennen, sie akzeptieren, respektieren und vertrauensvoll in den Change integrieren, das ist der Kern von emotional Leadership und emotionalem Leistungsmanagement.

 

Tipp zur Weiterbildung

#Change Psychology - Experte für Emotionen im Wandel

Weitere Weiterbildungen in der ACADEMY 4 EXCELLENCE

Zurück

Copyright © CHANGE 4 SUCCESS | Ira Rueder