Wissen ist das richtige Verständnis von Informationen.

Henning Mankell

3 Impulse für ein Agiles Arbeitsklima
03.06.2019 13:06
von Ira Rueder

3 Impulse für ein Agiles Arbeitsklima

CHANGE 4 SUCCESS  |  Change Management Training Coaching Mediation

Einstieg in die Agilität: 3 Impulse

Viele Bereiche rufen geradezu nach der Agilisierung – allen voran die Produkt- und Softwareentwicklung. Dennoch ist die Transformation kein Automatismus. Wir haben drei Impulse gesammelt, wie Sie als Führungskraft ein geeignetes Klima schaffen und Ihre Mitarbeiter unterstützen, sich in der neuen Welt zurechtzufinden.

Agilisierung: Darf es ein bisschen mehr sein?

Sie stehen vor einer Aufgabe und fragen sich, ob Sie sie konventionell oder agil angehen sollten. Die sogenannte Stacy Matrix hilft Ihnen und Ihrem Team, die Frage zu beantworten und das geeignete Maß an Agilität zu finden.

Sind die Anforderungen (was?) und die Herangehensweise (wie?) klar, dann können Sie gut auf herkömmliche Prozesse zurückgreifen. Geringe Klarheit hinsichtlich der Anforderungen und der Herangehensweise sprechen hingegen für Agilität.

Sprechen Sie mit Ihrem Team und lassen die Mitarbeiter einschätzen, wo Sie mit Ihrem Projekt stehen und treffen Ihre Entscheidung.

Orientierung im Freiraum schaffen

Wenn die Hütte buchstäblich brennt, wenn die Beteiligten auf sich gestellt sind und ein gemeinsames Ziel verfolgen, dann funktioniert Selbstorganisation erstaunlich gut. Ein vernetztes und dynamisches Denken stellt sich fast wie von selbst ein. Jeder bringt das Beste ein, das er zu geben hat.

Haben Sie das auch schon einmal erlebt?

Machen Sie Ihren Mitarbeitern bewusst, dass die Herausforderung dringlich und wichtig ist - und dass Ihre Mitarbeiter in der Verantwortung stehen. Sie sind gemeint. Im besten Fall überzeugt das gemeinsame Ziel derart, dass Egoismen in den Hintergrund treten.

Legen Sie außerdem gemeinsam Regeln und Standards fest, damit Ihre Mitarbeiter im Alltag entscheiden und Prioritäten setzen können, zum Beispiel so:

  • Wir liefern auf jeden Fall innerhalb von zwei Wochen. Termintreue geht vor Funktionsumfang.
  • Fachexperten und Entwickler sehen sich jeden Tag und stimmen sich ab.
  • Das Team trifft sich jede Woche, um über die Effektivität der Arbeitsweise zu diskutieren und das Verhalten anzupassen.

Wie so oft sind Sie als Führungskraft Vorbild. Setzen Sie deshalb auf Offenheit, Austausch und vernetztes Denken: Ihre Mitarbeiter werden Ihnen folgen.

Beziehungen pflegen

Agiles Arbeiten braucht gegenseitiges Vertrauen. Begegnen Sie Ihren Mitarbeitern menschlich und pflegen Ihre empathische Seite. Fragen Sie sich zum Beispiel:

  • Wie sehr empfinde ich nach, was der andere fühlt?
  • Wie gut bin ich darin, die Perspektive zu wechseln?
  • Verstehe ich meine eigenen Stimmungen?
  • Bin ich in der Lage, meine Gefühle wertfrei zu betrachten?
  • Bin ich offen für kritisches Feedback?
  • Kommuniziere ich mit jedem Mitarbeiter wertfrei und auf Augenhöhe?
  • Wie gut kann ich loslassen und abgeben?

Mit den richtigen Impulsen im rechten Maß, mit Klarheit & Transparenz und mit intensiver Beziehungsorientierung schaffen Sie ein Klima, innerhalb dessen ein agiles Mindset entstehen und wachsen kann.

 

Quellen:

  • eigene
  • New Leadership: Einstieg in die Agilität, managerSeminare Heft 238, Januar 2018
  • Grafik: Mittelstandswiki https://www.mittelstandswiki.de/wissen/images/thumb/d/d5/Agiles-Projektmanagement-Abb1.jpg/800px-Agiles-Projektmanagement-Abb1.jpg

Zurück

Copyright © CHANGE 4 SUCCESS | Ira Rueder