Wissen ist das richtige Verständnis von Informationen.

Henning Mankell

New Work Balance - Mindfulness@Work
10.06.2020 10:06
von Ira Rueder

New Work Balance - Mindfulness@Work

CHANGE 4 SUCCESS  |  Change Management Training Coaching Mediation

Mindfulness@Work. Mit Achtsamkeit zu Reslienz - Vitalität - Belastbarkeit.

Wir sind achtsam. Wir halten Abstand, bleiben zu Hause. Überlegen, ob die betagte Dame von nebenan versorgt ist oder wir für sie Einkäufe erledigen können. Wir achten auf uns & aufeinander. Wir nutzen die vielleicht vermehrte freie Zeit zum Aufräumen & Ausmisten, zum Einpflanzen & Aussähen, zum Denken & zum „Runterkommen“. Wir sind bewusster & üben uns in Achtsamkeit.

Achtsamkeit – oder auch Mindfulness genannt – kommt ursprünglich aus dem Buddhismus (#Meditation).

Bei Mindfulness geht es um die Fokussierung auf den Moment. Es geht darum, im Hier-und-Jetzt zu sein, das Bewusstsein zu schärfen für das, was ist. Und es geht um die Balance der Ebenen Kognition - Emotion - Physis - Psyche. Der Human Balance Kompass gibt Orientierung.

Bewusst im Hier & Jetzt zu sein heisst auch, Dinge anzunehmen, wie sie sind, ohne zu bewerten – so wie es in der Meditation praktiziert wird. Doch keine Sorge: Auch „Meditationsmuffel“ können sich in Achtsamkeit üben. Die bewusste Wahrnehmung dessen, was man tut oder spürt, also beispielsweise des Windes im Gesicht beim Radfahren, des Regens auf der Haut während eines Spaziergangs oder des eigenen ruhigen Atmens bei der Tasse Kaffee auf dem Balkon – all´ das birgt einen Moment der Achtsamkeit in sich. Hin-hören, Hin-atmen, Hin-schmecken & Hin-fühlen. Probieren Sie es aus!

By the Way

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass regelmäßiges Achtsamkeitstraining die psychische Gesundheit und Lebensqualität und damit die Resilienz positiv beeinflussen. Und ebenso im bewussten Nichts-Tun oder einer Pause steckt eine Menge Potenzial, nämlich neue Ideen, Geistesblitze und eine große Portion Kreativität (vgl. Malhodji, 2020). Auch hierzu liefert uns die Wissenschaft Belege.

Achtsamkeit ist zum regelrechten Trend geworden, was auch das wachsende Angebot an Zeitschriften, Ratgebern, Dossiers und Workshopangeboten sowohl für das berufliche als auch private Setting zeigt. Vielleicht ist diese Entwicklung ja als Antwort zu verstehen auf das, was wir alle erleben: Diese VUCA-Welt, die geprägt ist von Schnelligkeit, Unsicherheit, Komplexität & Ambiguität. Darauf lassen auch die Ergebnisse des Zukunftsreports 2019 schließen, in dessen Auszug es heißt: „Dass die Achtsamkeitsbewegung kein kurzfristiger Hype, sondern das Ergebnis einer Leistungsgesellschaft ohne Ausgleichsventil ist, zeigt die Tatsache, dass die Bedeutung von Achtsamkeit in den vergangenen Jahren erheblich gestiegen ist.“ (Malhodji, 2020).

Corporate Mindfulness

Und nun ist Mindfulness auch in Unternehmen angekommen und es mehren sich für Beschäftigte Angebote von Yoga, Meditation & Entspannungstechniken. Warum? Zum einen, weil Arbeitgeber eine Fürsorgepflicht für ihre Beschäftigten haben und ergo nichts gewinnen, wenn die Fehlzeiten der Beschäftigten aufgrund von Überlastung, Verausgabung und permanentem Stress & Leistungsdruck steigen. Zum anderen aber auch, weil Unternehmen, die Mindfulness mit Leben füllen, klare Wettbewerbsvorteile bei der Ansprache und Bindung von Potenzialträgern und Talenten haben. Organisationen, die im „fordistischen Zeitalter des nine-to-five“ stecken geblieben sind und das monatliche Entgeld als ausreichend in der Tauschbeziehung von Arbeitgeber und Arbeitnehmer betrachten, haben da (zumindest perspektivisch) weitaus geringere Chancen.

Doch auch diese nine-to-five-Jobs werden weniger. Ein Mehr wird es hingegen geben an Beschäftigten, denen Work-Life-Balance als Konzept oder Aushängeschild nicht genügt (#Generation Y & Z) – und die stattdessen nach Ausgleich, Einklang, Vereinbarkeit, Weiterentwicklung & Sinn suchen bei der sorg- und achtsamen Auswahl ihrer beruflichen Wirkungsstätte.

Potenziale

Als ersten Schritt hin zu mehr Achtsamkeit im Leben, stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Welche Möglichkeiten für mehr Achtsamkeit lassen sich im Unternehmen leicht umsetzen?
  • Wo kann ich in meiner Rolle als People Leader, Projektmanager, Change-Begleiter achtsamer werden?
  • Wie baue ich als ersten Schritt kleine Momente der Achtsamkeit für mich selbst ein? 
  • Welche Potenziale können so gehoben werden - bei mir selbst und bei anderen?

Wahrnehmung schärfen mit dem Human Balance Kompass.

Eine Achtsamkeitsübung:

  • Kognition/Verstand:
    • Welche Gedanken gehen mir durch den Kopf?
    • Was ist das Gute an diesen Gedanken?
    • Wie würde es mir ohne diese Gedanken gehen?
    • Wie wäre es, diese Gedanken einfach loszulassen?
  • Emotion/Gefühle:
    • Wie fühle ich mich in diesem Moment?
    • Bin ich angestrengt/aufgeregt/traurig/entspannt/fröhlich/glücklich...?
    • Wie drückt sich dieses Gefühl für mich selbst aus?
    • Wie nehmen andere meine Gefühle war - was ist nach aussen sichtbar?
  • Physis/Körper
    • Nehmen Sie jeden Muskel und jedes Körperteil bewusst wahr:
    • Bsp: Faust ballen, fest anspannen, einen Moment halten, loslassen ... 
    • Wie fühlen sich die Hand und der Arm jetzt an? Wie ist der Unterschied zum anderen Arm?
    • Machen Sie eine Reise durch Ihren Körper von den Füssen bis zum Kopf: anspannen...halten...loslassen
    • Erspüren sie bewusst, was sich verändert
  • Psyche/Seele
    • Das, was uns auf der Seele lastet bahnt sich oft seinen Weg über das vegetative Nervensystem
    • Etwas "liegt uns im Magen" ... "bereitet Kopfzerbrechen" ... "lässt uns zittern/erröten/schwitzen" ... usw.
    • Reaktionen des vegetativen Nervensystems können wir nicht bewusst steuern. Umso wichtiger, genau hinzuspüren, achtsam mit sich selbst zu sein und sich immer wieder bewusst Gutes zu tun

Im Hier & Jetzt nehmen wir so langsam wieder Fahrt auf in unseren Alltag mit Familie, Job & was da sonst so ist. Gönnen Sie sich immer wieder bewusste Momente der Achtsamkeit.

Gern geben wir Ihnen hierzu eines unserer Lieblingszitate mit auf den Weg:

“Es ist leichter, einen leeren Kopf zu tragen, als einen vollen.“ (Otto Weiss, tschechischer Lyriker)

 

In diesem Sinne: Achten Sie auf sich & bleiben Sie gesund!

Herzlichst ... Ihr Team von CHANGE 4 SUCCESS

 

Seminar-Tipp

Werkstatt #Mindfulness@Work. Resilienz. Vitalität. Belastbarkeit.  ACADEMY 4 EXCELLENCE.

 

Literatur-Tipps:

  • Jon Kabat Zinn (2019): Wach werden und unser Leben wirklich leben: Wie wir Achtsamkeit im Alltag praktizieren
  • Jon Kabat Zinn (2019): Zur Besinnung kommen: Die Weisheit der Sinne und der Sinn der Achtsamkeit in einer aus den Fugen geratenen Welt
  • Ali Malhodji (2020): Lösungen für ein achtsames arbeiten. zukunftsInstitut (Hrsg.)
  • Ali Malhodji (2020): Vom Faulheitsprinzip und der Kunst des kreativen Nichtstuns. zukunftsInstitut (Hrsg.)
  • https://www.zukunftsinstitut.de/artikel/loesungen-fuer-ein-achtsames-leben-und-arbeiten/

Zurück

Copyright © CHANGE 4 SUCCESS | Ira Rueder