Wissen ist das richtige Verständnis von Informationen.

Henning Mankell

4 Schritte für einen ethischen Wandel
10.07.2019 10:07
von Ira Rueder

4 Schritte für einen ethischen Wandel

CHANGE 4 SUCCESS  |  Change Management Training Coaching Mediation

Vier Schritte unterstützen Sie dabei, einen ethischen Wandel anzustoßen, nachdem Sie in Ihrer Organisation Fehlverhalten beobachtet haben.

Fehlverhalten analysieren

Analysieren Sie zuerst das Fehlverhalten: Was ist passiert und wie ist es dazu gekommen? Versuchen Sie, das individuelle Fehlverhalten eines Kollegen oder Mitarbeiters im Kontext seiner Umgebung zu verstehen: Zeit- und Leistungsdruck, Unternehmenskultur und Erwartungen nehmen großen Einfluss.

Ziehen Sie nun den Kreis der Beobachtung weiter: Kommt es häufiger zu Fehlverhalten gleicher Art? Existieren Muster?

Probleme identifizieren

Können Sie Faktoren struktureller Art feststellen, die sich ungünstig auf das ethische Verhalten in Ihrer Organisation auswirken? Eine Kultur, die Fehler bestraft, fördert etwa die Vertuschung. Leistungsdruck und eine starke Fixierung auf Zahlen fördern die Bereitschaft, fragwürdige Geschäfte zu unterstützen.

Ansatzpunkte für die Veränderung suchen

Überlegen Sie, wie Sie die Strukturen anpassen müssen, um ethisches Verhalten zu fördern. Besonders vorteilhaft ist, wenn es gelingt, eine Umgebung zu schaffen, in der ethisches Verhalten für das Individuum objektiv günstiger ist als unethisches.

Wie Struktur und ethisches Verhalten zeigt das Beispiel großer Städte, die das Fahrradfahren fördern: Wenn Fahrradwege gut ausgebaut sind, bei schlechter Witterung bevorzugt geräumt werden und wenn ein effektives Leihsystem für Fahrräder existiert, dann steigen Menschen tatsächlich um. Städte wie London und Antwerpen machen gute Erfahrungen. Der Wechsel gelingt allerdings nur, wenn das Gesamtpaket stimmt und sich das Fahrrad objektiv als das günstigere Verkehrsmittel erweist.

Vorbild sein - mit Leuchtturmhafter Strahlkraft

Wie so oft orientieren sich Mitarbeiter auch in Fragen der Ethik am Vorbild ihrer Führungskräfte. Ein überzeugendes Vorbild wirkt stärker und überzeugt mehr als jede Parole.

 

Quelle: Integer führen: Die Gewissensformel. managerSeminare Heft 223, Oktober 2016

Zurück

Copyright © CHANGE 4 SUCCESS | Ira Rueder