Wissen ist das richtige Verständnis von Informationen.

Henning Mankell

4 Tipps für erfolgreiche Ideen-Präsentation
15.01.2020 10:01
von Ira Rueder

4 Tipps für erfolgreiche Ideen-Präsentation

CHANGE 4 SUCCESS  |  Change Management Training Coaching Mediation

Organisationen im Wettbewerb brauchen frische, neue Ideen und Innovationen.

Schaut man sich die tatsächlich eingereichten Ideen genauer an, fällt die innovative Sprunghöhe im Schnitt geringer aus als erhofft. Dafür gibt es einen Grund:

Eine Idee muss zunächst über den Schreibtisch einer oder eines Vorgesetzten. An dieser Hürde scheitern viele neue Ideen, und zwar systematisch.

Jennifer Mueller und ihre Kollegen von der University of San Diego School of Business konnten in zwei Experimenten eine "negative Neigung zur Kreativität (im Verhältnis zur Praktikabilität)" belegen, "wenn die Teilnehmer Unsicherheiten erlebten. Darüber hinaus beeinträchtigte diese Neigung zur Kreativität die Fähigkeit der Teilnehmer, eine kreative Idee zu erkennen." Die Unsicherheit ist also das wesentliche Hindernis für wirklich mutige und innovative Ideen.

1. Unsicherheit reduzieren

Versuchen Sie, die Entscheidungssituation Ihres Vorgesetzten in Ihrer Präsentation mitzudenken:

  • Was muss er wissen, damit er "Ja" sagen kann?
  • Ist Ihre Idee ausgereift?

2. De Idee von allen Seiten genau prüfen

  • Sie haben positive Folgen im Sinn. Doch kann es auch zu negativen Folgen kommen?
  • Wenn ja: Unter welchen Bedingungen?
  • Welche Alternativen gibt es zu Ihrer Idee?
  • Welche Kriterien waren Ihnen bei der Entwicklung Ihres Vorschlags wichtig?
  • Ist Ihre Idee praktisch umsetzbar?
  • Wenn es so ist: Was sind die Voraussetzungen?
  • Sind die nötigen Strukturen vorhanden?
  • Ist die Umsetzung riskant oder teuer?
  • Worin liegt der Mehrwert?

Geben Sie sich nicht mit dem ersten Argument zufrieden, das Ihnen einfällt: Mehr Zeit, geringere Kosten und höhere Erträge sind im Business-Umfeld immer gern gesehen und richtig. Doch Grip erzeugen Sie, wenn Sie sagen können, welches konkrete Problem Sie lösen. Je höher der Schmerz Ihres Unternehmens oder Ihrer Organisation, desto besser.

Für den Erfolg der Präsentation Ihrer Idee ist es wichtig, sich der Schwachstellen im Vorfeld bewusst zu werden. Machen Sie sich mit möglichen Einwänden vertraut und legen Sie sich Gegenargumente zurecht, damit Sie sich während Ihrer Präsentation nicht aus der Ruhe bringen lassen.

3. Verbündete finden

Ein Kollege an Ihrer Seite ist hilfreich. Falls Sie schon lange und intensiv an Ihrer Idee arbeiten, haben Sie die typischen Fragen von Einsteigern lange hinter sich gelassen. Blinde Flecken sind wahrscheinlich. Aus dem Grund ist es gar nicht abwegig, echte Neulinge auf Ihrem Feld zu befragen.

4. Ziel klären

Klären Sie für sich, welche Entscheidung am Ende Ihrer Präsentation stehen soll:

  • Das O.K. für weitere Arbeit an Ihrer Idee?
  • Ein Budget für die Umsetzung?

Werden Sie konkret und formulieren Ihr Ziel eindeutig.

Viel Erfolg!

 

Lern-Tipps

Agile Innovator & Design Thinker. Kompakt Ausbildung. ACADEMY 4 EXCELLENCE.

Werkstatt #Change. Emotion. Motivation. Transformation. ACADEMY 4 EXCELLENCE.

 

Lese-Tipps

Jennifer Mueller, Shimuel Melwani, Jack A. Goncalo, The Bias Against Creativity: Why People Desire but Reject Creative Ideas

Zurück

Copyright © CHANGE 4 SUCCESS | Ira Rueder