Wissen ist das richtige Verständnis von Informationen.

Henning Mankell

Persönliche Resilienz - die individuelle Widerstandsfähigkeit stärken
08.04.2020 08:04
von Ira Rueder

Persönliche Resilienz - die individuelle Widerstandsfähigkeit stärken

CHANGE 4 SUCCESS  |  Transformation Training Coaching Mediation

Resilienz

Der Begriff Resilienz stammt ursprünglich aus der Physik und bezeichnet in der Werkstoffkunde die Elastizität eines Werkstoffs, das ist die Fähigkeit eines Werkstoffes, sich verformen zu lassen und dennoch in die ursprüngliche Form zurückzufinden. Resilienz bezeichnet inzwischen auch die Fähigkeit eines Menschen, sich trotz widriger Umstände, trotz Niederlagen, Kümmernissen und Krankheiten immer wieder zu fangen und neu aufzurichten. Der Volksmund kennt hierfür den Begriff des Stehaufmännchens. Resilienz steht damit für die psychische und physische Widerstandskraft eines Menschen, Lebenskrisen, Krankheiten oder andere belastende Lebenssituationen zu meistern. Synonym steht Resilienz auch für: Stressresistenz, psychische Robustheit oder psychische Elastizität.

Resilienz – Die Förderung der Widerstandkraft

Jeder Mensch durchlebt gute und schlechte Zeiten. Doch warum gehen manche Menschen gestärkt aus einer Krise hervor und warum zerbrechen andere an Schicksalsschlägen? Spannende Antworten hierzu bietet die Resilienzforschung. Sie untersucht, wieso es einigen Menschen, Teams und Unternehmen gelingt, mit extremen Belastungen in angemessener Weise umzugehen und dabei psychisch wie auch physisch gesund zu bleiben.

Wie wir auf den Ebenen Person und Team unsere Elastizität und Widerstandsfähigkeit stärken können, das zeigen die Resilienz-Faktoren. Zu den Resilienz-fördernden Aspekten gehören unter anderem acht, trainierbare Fertigkeiten und Eigenschaften.

8 Resilienz-Faktoren

  • Optimismus: Positive Weltsicht und Selbsteinschätzung im Umgang mit Herausforderungen
  • Akzeptanz: Realistische Einschätzung von Situationen und Zusammenhängen
  • Lösungsorientierung: Kreativität und ziel- und lösungsorientiertes Vorgehen
  • Selbstregulation: Gute Selbstfürsorge & umfangreiche Stressbewältigungsstrategien
  • Selbstverantwortung: Gestaltermentalität & Eigeninitiative
  • Beziehungen: Ausbau des Netzwerks und Pflege von Beziehungen
  • Zukunftsgestaltung: Entwicklung & Verfolgung eigener Zukunftsvisionen, Werte & Ziele
  • Improvisationstalent: Lernfreude & Flexibilität im Umgang mit Unvorhergesehenem

Persönliche Resilienz stärken

  • Nehmen Sie sich in den nächsten 8 Wochen jede Woche einen der Resilienz Faktoren vor
  • Reflektieren Sie Tag für Tag wie Sie diesen Faktor bereits mit Leben füllen
  • Überlegen Sie, was Sie tun können, um diesen Resilienz-Faktor zu verstärken und zu fördern
  • Erstellen Sie Ihren persönlichen Handlungsplan mit Aktivitäten zur Förderung des jeweiligen Faktors

Fokussieren Sie Ihre Stärken und starten Sie mit den Dingen, die Ihnen leicht fallen. Das schafft Erfolgserlebnisse die zum Dran-bleiben motivieren.

 

Passende Weiterbildung in der ACADEMY 4 EXCELLENCE

Werkstatt #Mindfulness: Resilienz. Vitalität. Belastbarkeit.

Zurück

Copyright © CHANGE 4 SUCCESS | Ira Rueder