Wissen ist das richtige Verständnis von Informationen.

Henning Mankell

Transformation mit Tempo: Wieviel Speed ist gefragt?
13.03.2021 10:03
von Ira Rueder

Transformation mit Tempo: Wieviel Speed ist gefragt?

CHANGE 4 SUCCESS  |  Change Management Training Coaching Mediation

Mehr Tempo, bitte! Wenn Mitarbeiter auf dem Gas stehen und Führungskräfte bremsen

Schneller, bitte! Dies wünschen sich die Befragten der Studie "Transformation von Arbeitswelten" aus dem Fraunhofer Institut IAO. Die Studie fragt nach Ausmaß, Tempo und Erfolg der bisherigen Veränderungen. Die Einschätzung der Befragten variiert stark und hängt von der jeweiligen Hierarchiestufe sowie von der Beteiligung an der Veränderung ab.

Mehr Tempo wünscht sich mehr als ein Viertel

Ein wesentlicher Teil der Befragten erlebt das Veränderungstempo als zu langsam. Mit Blick auf die Arbeitsorganisation sprechen sich 26 Prozent für ein schnelleres Tempo aus. 31 Prozent wollen mehr Geschwindigkeit hinsichtlich der Umgestaltung ihrer Arbeitsumgebung.

Nur wenigen Befragten geht die Veränderung zu schnell. Höchstens fünf Prozent gaben an, dass sie sich eine langsamere Gangart wünschen.

Die Einschätzung der Veränderungsgeschwindigkeit hängt von der eigenen Position innerhalb der Hierarchie ab: Auf der operativen Ebene schätzen die Befragten das Ausmaß der Veränderungen deutlich geringer ein als Führungskräfte eines mittleren oder großen Bereichs.

Mehr Tempo wirkt sich positiv auf die Kollaboration aus

Unternehmen, die sich ein höheres Veränderungstempo zutrauen, werden mit einem höheren Grad an Kollaboration belohnt. Befragte aus High Energy- und High-Performance-Unternehmen bewerteten die Zusammenarbeit im Team und innerhalb des Unternehmens höher.

Fazit:

Auch wenn Sie als People Leader den Eindruck haben, dass kein Stein auf dem anderen bleibt: Die Wahrnehmung Ihrer Mitarbeiter auf der operativen Ebene kann eine ganz andere sein. Fragen Sie besser nach. Meist wird das "Zu-Schnell" diskutiert. Doch es gibt auch ein "Zu-Langsam". Ohne sichtbare Erfolge erlahmen Schwung und Begeisterung - also: Tempo!

Empfehlung:

Um Fahrt aufzunehmen kann es hilfreich sein, Agile Islands zu bilden: Einzelne Agile Inseln in denen in Pilot-Gruppen Agiles Arbeiten mit Scrum, oder die Arbeit mit OKRs - Objektives & Key Results - oder Design Thinking ausprobiert werden. Die Ergebnisse - Success Stories & Fuck-Ups - werden mit der Organisation geteilt und so können Schritt für Schritt kleine agile Speed-Boote entstehen, um den "Tanker Organisation" in der Agilen Transformation zu unterstützen.

Wichtig:

Eine Organisation mit agilen Teams ist noch keine agile Organisation; es ist eine Organisation mit agilen Teams! Damit aus einer Organisation eine agile Organisation wird, müssen alle Bereiche der Organisation beteiligt und vom Kulturwandel-Virus infiziert sein. Endlich eine Ansteckung, die Spass macht und Zukunftsfähigkeit sichert!

 

Studie:

Stephanie Wackernagel und Udo-Ernst Haner, Ergebnisbericht zur Studie "Transformation von Arbeitswelten". Faktoren für einen erfolgreichen Wandel in Organisationen. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, 12.9.2019

 

Passende Weiterbildungen in der ACADEMY 4 EXCELLENCE

Agile Change Manager. Kompakt Ausbildung.

Agile Coach. Kompakt Ausbildung.

Agile Leader. Kompakt Ausbildung.

Agile Innovator. Kompakt Ausbildung.

Zurück

Copyright © CHANGE 4 SUCCESS | Ira Rueder