Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

„Wissen ist das richtige Verständnis von Informationen.“
Henning Mankell

Playful Business als Schlüssel zur Resilienz

Playful Business als Schlüssel zur Resilienz

CHANGE 4 SUCCESS  |  Change Management Training Coaching Mediation
Playful Business als Schlüssel zur Resilienz
Playful Business als Schlüssel zur Resilienz

Resilienz als Wirtschaftswort des Jahres 2022 soll für einen bestimmten Bereich Aufmerksamkeit für Entwicklungen und Herausforderungen schaffen. Die Auswahl fußt auf Begriffen, die nach einer Medienanalyse neu in einem Jahr in den Wortschatz der Öffentlichkeit kommen und dort überproportional besetzt werden.

Die Jury begründet ihre Entscheidung für den Begriff Resilienz wie folgt: Resilienz sei in den aktuellen Zeiten wichtiger denn je. Dieser Terminus drücke die Fähigkeit zur Krisenbewältigung aus und zeige, dass der Optimismus lebe. Organisationen haben aus dem multiplen Krisengeschehen des Jahres 2022 die Schlüsse gefasst, die Flinte nicht ins Korn zu schmeißen und stattdessen innovative, neue Wege zu suchen.

Für Professor Jakob Edler, der Geschäftsführender Institutsleiter des Frauenhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung ISI ist, bedeutet Resilienz „schnell und flexibel auf Schocks und Krisen zu reagieren und sich mittels Innovation an neue Situationen anzupassen.“

Innovation ist also ein Schlüssel zur Resilienz. Doch wie fördern wir nun Innovation? Der nachfolgende Artikel beschäftigt sich im Schwerpunkt mit Payful Business als einem möglichen Ansatz, um Innovation und somit auch Resilienz in Organisationen zu fördern.

Wie entstehen Kreativität und Innovation?

Diamanten entstehen unter Druck. Ideen dagegen entstehen leider nicht einfach so auf Knopfdruck. Doch ohne Kreativität gibt es keine Innovationen und ohne sie keine Resilienz. Kreativität kann jedoch gefördert werden. Wenn wir uns entspannen, erweitern wir unseren Assoziationsraum. Wenn unser Gehirn mit der Arbeit ruht, sortiert es Gedanken und Erinnerungen, speichert gerade Erlerntes. Diese Ruhe fördert dann auch Kreativität. Wir müssen also unser gewohntes Umfeld verlassen und die Gedanken schweifen lassen, um kreativ zu werden. Das untermauert auch das folgende Beispiel von Automobilhersteller Ford. Ein Mitarbeiter besuchte einmal einen Schlachthof. Dort entdeckte er, dass die Tiere entlang einer Schiene bewegt wurden. Die Arbeiter blieben stehen und verrichteten ihre Tätigkeiten an Ort und Stelle. So entstand die Idee für die Montagelinie für Autos – aus einer Kombination aus neu erlerntem Wissen und alltäglichen Herausforderungen.

Damit kommt auch dem Raum als Berater in Innovationsprozessen eine Bedeutung zu. In dem genannten Beispiel von Ford wird deutlich, dass sich der Mitarbeiter erst in ein neues Umfeld begeben hat, um inspiriert zu werden. Eine räumliche Veränderung hilft also auch, neue Ideen zu entwickeln. Betriebsinterne Räume können schnell eine emotionale Aufladung bekommen, weil sie mit bestimmten Erlebnissen verbunden werden. Um das zu vermeiden, eigenen sich neutrale Orte außerhalb des Betriebes besser für Innovationen. Dieser muss dann auch entsprechend ausgestattet sein. Bei Kreativ- und Innovationsprozessen geht es darum, etwas mit der Hand zu gestalten. Etwas mit Lego®-Steinen zu bauen, zu skizzieren oder zu basteln, hilft dabei, dem Kollegium die eigenen Ideen begreifbarer zu machen.

Was können wir von den Beatles und Kindern lernen?
Kind, was mit Lego spielt
Quelle: Pexels.com

In seinem Buch „Hey Grandude!“ schreibt Paul McCartney: „Wenn Sie spielen, können Sie nicht anders, als kreativ zu sein. Ihr Geist wird frei, um neue Ideen zu erkunden und Risiken einzugehen.“ Wie die Beatles sollten auch Organisationen spielerische Denkweisen fördern, mit neuen Ansätzen experimentieren, gelegentlich kalkulierbare Risiken eingehen und Herausforderungen mit Neugier begegnen. Die Fähigkeit, Aufgaben mit einer spielerischen Denkweise anzugehen, kann ein neues Maß an Kreativität und Innovation freisetzen und zu bahnbrechenden Ideen führen.

Ein Kleinkind, das in der Phase seines Laufenlernens jeden Tag ca. 14.000 Schritte macht, fällt ungefähr 100 Mal hin. Lage einschätzen, ausprobieren, hinfallen, daraus lernen, adaptieren und gleich noch einmal. Dieses ergebnisoffene Herantasten an die Welt wird zum Spiel und bringt unsere Entwicklung nach vorne. Spielen ist ein fester Bestandteil des Menschseins und in unserer DNA verankert. Kinder wissen instinktiv, wie man spielt. Wir müssen es ihnen nicht beibringen. Es ist eine natürliche Fähigkeit, die aus innen heraus entsteht. Unser Spieltrieb ist die Urkraft unserer intrinsischen Motivation. Obwohl in Form von Brettspielen, Konsolen-Games etc. die Lust am Spielen bis ins hohe Alter gegeben ist, ist sie irgendwann zwischen Schule und Arbeitsleben auf der Strecke geblieben. Und mit ihr die Kreativität und Innovationskraft. Mit Playful Business lernen wir, sie wiederzuentdecken.

Was verstehen wir unter Playful Business?

"Playful Business" ist ein Konzept, das die Idee des spielerischen Ansatzes in geschäftlichen oder unternehmerischen Kontexten betont. Es geht darum, spielerische Elemente und Herangehensweisen in den Arbeitsalltag einzubringen, um Kreativität, Innovation und Teamarbeit zu fördern.

Playful Business kann verschiedene Aspekte umfassen, darunter:

  • Gamification: Die Anwendung von spieltypischen Elementen, wie Punktesystemen, Wettbewerben oder Belohnungen, um Arbeitsprozesse interessanter und motivierender zu gestalten.
  • Kreativitätsförderung: Die Förderung von kreativen Ansätzen, Brainstorming und innovativen Ideen durch spielerische Methoden und Aktivitäten.
  • Teambuilding: Die Nutzung von Teamspielen und interaktiven Aktivitäten, um das Teamzusammengehörigkeitsgefühl zu stärken und die Zusammenarbeit zu verbessern.
  • Arbeitsplatzgestaltung: Die Schaffung eines Arbeitsumfelds, das Spaß und Kreativität fördert, zum Beispiel durch farbenfrohe Räume, Spielecken oder Entspannungsbereiche.
  • Design Thinking: Die Anwendung von spielerischen Herangehensweisen und Prototyping, um innovative Lösungen für geschäftliche Herausforderungen zu entwickeln. Google z.B. setzt im Bereich des kreativen Denkens voll auf Design Thinking.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass wir mehr Spielräume in Organisationen schaffen müssen. Diese fördern kreative neue Ideen und Techniken. Denn nur mittels Innovation können resiliente Organisationen schnell und flexibel auf Schocks und Krisen reagieren.

 

Co-Autorin: Melanie Janka

Zurück

Copyright © 2024 CHANGE 4 SUCCESS | Ira Rueder
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes.

Dies sind Blindinhalte in jeglicher Hinsicht. Bitte ersetzen Sie diese Inhalte durch Ihre eigenen Inhalte. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo.

user_privacy_settings

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Privacy Level Einstellungen aus dem Cookie Consent Tool "Privacy Manager".

user_privacy_settings_expires

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Speicherdauer der Privacy Level Einstellungen aus dem Cookie Consent Tool "Privacy Manager".

ce_popup_isClosed

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass das Popup (Inhaltselement - Popup) durch einen Klick des Benutzers geschlossen wurde.

onepage_animate

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass der Scrollscript für die Onepage Navigation gestartet wurde.

onepage_position

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Offset-Position für die Onepage Navigation.

onepage_active

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass die aktuelle Seite eine "Onepage" Seite ist.

view_isGrid

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die gewählte Listen/Grid Ansicht in der Demo CarDealer / CustomCatalog List.

portfolio_MODULE_ID

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert den gewählten Filter des Portfoliofilters.

Eclipse.outdated-browser: "confirmed"

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert den Zustand der Hinweisleiste "Outdated Browser".
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close