Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

„Wissen ist das richtige Verständnis von Informationen.“
Henning Mankell

Vorsicht Vorurteile! Unsere unbewussten Stereotype sind stärker, als wir vermuten

Vorsicht Vorurteile! Unsere unbewussten Stereotype - unconscious bias - sind stärker als wir vermuten

CHANGE 4 SUCCESS  |  Change Management Training Coaching Mediation

Wie Manager ihre Teams ohne Wissen & Wollen schwächen

Nachlässigkeit wollte sich die Kölner Polizei in diesem Jahr auf keinen Fall nachsagen lassen. In der Silvesternacht kesselte sie Nordafrikaner ein, prüfte ihre Papiere und verwies sie teilweise vom Platz. Die Kritik ließ nicht lange auf sich warten (tagesschau.de https://www.tagesschau.de/inland/silvester-koeln-131.html).

Wie auch immer wir den Einsatz bewerten: Sicher ist, dass die Polizei mit Mustern gearbeitet hat, um als riskant eingeschätzte Gruppen in den Griff zu bekommen. Für jedermann ist dies offensichtlich, darüber lässt sich reden.

Die meisten Muster wirken sehr viel subtiler: Was fällt Ihnen etwa zu dem Namen "Mandy Schmitz aus Chemnitz" ein? Welche Gefühle hegen Sie gegenüber einem deutlich übergewichtigen Mitarbeiter mit blasser Hautfarbe? Sie sehen eine junge Frau mit Kopftuch und langem Mantel. Die Assoziationskette "Muslima, traditionell, wenig selbstbestimmt" könnte naheliegen. Was aber, wenn eben diese junge Frau Absolventin einer Eliteuniversität ist? Und ebenso die vorgenannten Personen? Sicher können Sie sich nicht sein.

Unbewusste Vorurteile sind menschlich

Das Denken in Mustern ist nicht etwa ein Zeichen von Dummheit oder bösem Willen. Vielmehr ist es ein prähistorisches Erbe. Unsere Vorfahren waren darauf angewiesen, Gefahren schnell zu erkennen: Schwarz-gelbe Streifen, lange Zähne - da gab es nichts mehr abzuwarten. Eine schnelle Reaktion war überlebenswichtig.

Gleichwohl ist das Musterdenken fehleranfällig. Das Gehirn will Zusammenhänge erkennen, auch wenn es keine gibt. Vielleicht hatten Sie einmal einen rot-blonden Kollegen, der häufig erkältet war. Gut möglich, dass Ihr Gehirn den Schluss gezogen hat, dass rot-blonde Menschen generell infektanfällig sind – was natürlich nicht stimmt. Zu allem Überfluss hält das Gehirn an solchen Überzeugungen hartnäckig fest.

Weshalb Manager besonders vorurteilsbehaftet entscheiden

Menschen neigen demnach generell zu Vorurteilen. Für Manager gilt dies jedoch ganz besonders und zwar deshalb, weil sie sich in einer speziellen Arbeitssituation befinden.

Einfluss und Status sind mit einer Vorgesetzten-Funktion untrennbar verbunden. Die so empfundene übergeordnete Position verführt dazu, Nachgeordnete eventuell weniger genau zu betrachten - diese sind ja weniger gefährlich. Die Einschätzung ist nicht besonders schmeichelhaft, aber menschlich. Haben Sie ein Auge darauf! Der Zeitdruck tut ein Übriges: In Stresssituationen greifen Menschen auf gut gelernte und eingefahrene Verhaltensmuster zurück. Manager müssen aus vielen Gründen einen bewussten Umgang mit Macht, Status und ihrer Arbeitsbelastung finden. Das Vorhandensein von unbewussten Stereotypen und Vorurteilen ist einer dieser Gründe.

Weshalb Vorurteile die Leistungsfähigkeit des Teams schwächen

In unserer VUCA-Welt sind Unternehmen darauf angewiesen, schneller, dynamischer und innovativer zu agieren – sofern sie Marktführer werden und bleiben wollen. Zur Erinnerung: VUCA-Welt = Volatility, Uncertainty, Complexity, Ambiguity braucht VUCA-Leadership = Vision, Understanding, Clarity, Agility.

Sind Manager also in unserer VUCA-Welt mit unbewussten Stereotypen oder Vorurteilen behaftet, verschließen sie sich unbewusst den neuen Ideen ihrer Mitarbeiter. Auf die Art versäumen sie es, neuartige Produkte und Services zu kreieren, ihre Kunden zu überraschen und für ihr Unternehmen einzunehmen.

Vorurteile wirken zugleich auf die Teamleistung: Wenn Manager ihren Mitarbeitern unbewusst unterstellen, unbegabt und faul zu sein, bekommen sie das, was sie fürchten: Eine negativ-Spirale beginnt, die täglichen unbewussten kleinen Nadelstiche und Abwertungen entmutigen und führen auf Dauer zu verminderten Leistungen der Mitarbeiter.

Auslöser für solche Vorurteile können Kleinigkeiten sein: Die Hautfarbe, Haarfarbe oder Geschwindigkeit der Bewegung können ausreichen, um eine abwertende Assoziationskette in Gang zu setzen. Machen Sie sich das bewusst!

Wie sich unbewusste Stereotype & Vorurteile entkräften lassen

Vorurteile sind tief in das Bewusstsein eines jeden von uns eingewoben. Pauschal abstellen lassen sie sich nicht. Vielmehr kann sich jeder von uns immer nur ein Vorurteil oder stereotypes Denkmuster zur Zeit vornehmen und bearbeiten.

Wichtig ist, ein Bewusstsein über das Vorhandensein der unbewussten Stereotype -der  unsconscious bias - zu entwickeln und über Schutzmechanismen nachzudenken: Zum Beispiel sollten sich Führungskräfte mehr Informationen zu einer Person einholen oder bewusst den Kontakt zu einer Gruppe suchen, die sie eigentlich ablehnen. Bei Personalentscheidungen können Manager zum Beispiel mehrere Meinungen einholen, anonymisierte Bewerbungsverfahren einführen, objektive Bewertungskriterien festlegen, oder – sehr agil – das Auswahlverfahren unter Beteiligung des Teams führen und das Team (mit-)entscheiden lassen!

  • Quelle: Sylvia Jumpertz, Dämliche Denkmuster. Stereotype im Management. managerSeminare 225, 12/2016, Seiten 50 - 59

Zurück

Copyright © 2024 CHANGE 4 SUCCESS | Ira Rueder
Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes.

Dies sind Blindinhalte in jeglicher Hinsicht. Bitte ersetzen Sie diese Inhalte durch Ihre eigenen Inhalte. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo.

user_privacy_settings

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Privacy Level Einstellungen aus dem Cookie Consent Tool "Privacy Manager".

user_privacy_settings_expires

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Speicherdauer der Privacy Level Einstellungen aus dem Cookie Consent Tool "Privacy Manager".

ce_popup_isClosed

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass das Popup (Inhaltselement - Popup) durch einen Klick des Benutzers geschlossen wurde.

onepage_animate

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass der Scrollscript für die Onepage Navigation gestartet wurde.

onepage_position

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die Offset-Position für die Onepage Navigation.

onepage_active

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert, dass die aktuelle Seite eine "Onepage" Seite ist.

view_isGrid

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert die gewählte Listen/Grid Ansicht in der Demo CarDealer / CustomCatalog List.

portfolio_MODULE_ID

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert den gewählten Filter des Portfoliofilters.

Eclipse.outdated-browser: "confirmed"

Domainname: Domain hier eintragen
Ablauf: 30 Tage
Speicherort: Localstorage
Beschreibung: Speichert den Zustand der Hinweisleiste "Outdated Browser".
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close